BAG > Details-Aktuelles

Runder Tisch in Paderborn

Runder Tisch „Punkt 12“ in Paderborn.

18.06.2018 / BAG abR / News
Runder Tisch „Punkt 12“: Intensiver Dialog mit Arbeitgebern zur psychischen Gefährdungsbeurteilung am Arbeitsplatz in Paderborn

Seit Inkrafttreten des Arbeitsschutzgesetzes 1996 stellt die Gefährdungsbeurteilung eine gesetzliche Verpflichtung dar. 2013 wurde diese um die Beurteilung der psychischen Belastung am Arbeitsplatz erweitert. Doch was ist eine Gefährdungsbeurteilung, wem soll sie nützen und wie wird sie umgesetzt?

Darum ging es beim Runden Tisch in Paderborn. Ziel war es, mit Experten und Unternehmen die praktische Umsetzung im Betrieb zu diskutieren, um zu einem besseren betrieblichen Umgang mit den steigenden psychischen Belastungen zu kommen. Eingeladen hatte das Unternehmens-Netzwerk INKLUSION.

Die Leiterin der Akademie Paderborn begrüßte die 14 Teilnehmenden von Betrieben sowie der Deutschen Rentenversicherung-Bund und -Westfalen. Nach einem Impulsvortrag durch einen Experten der FAW gGmbH entwickelte sich ein intensiver Dialog zwischen Arbeitgebern und Fachleuten, die sich über Unsicherheiten und Problemsituationen in der Umsetzung und über ihre Erfahrungen austauschten.

Am Ende der Veranstaltung teilten die Teilnehmer mit, dass sie sich nun sicherer bei dieser Form der Gefährdungsbeurteilung fühlen und einen deutlich besseren Überblick haben als zuvor.

Das Projekt Unternehmens-Netzwerk INKLUSION wird durchgeführt von der Bundesarbeitsgemeinschaft ambulante berufliche Rehabilitation (BAG abR) e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA). Es wird gefördert vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) aus Mitteln des Ausgleichsfonds.

Foto von der Veranstaltung:

(Foto: Andreas Riedel )

Runder Tisch „Punkt 12“ in Paderborn.
Runder Tisch „Punkt 12“ in Paderborn.

Zurück