BAG > Details-Pressenachrichten

Nürnberg, 12.10.2011 / Pressemitteilung

Mit Behinderung erfolgreich im Job.

Kongress thematisiert ambulanten Ansatz der beruflichen Reha

Berlin – Über ihre Erfahrungen in der ambulanten beruflichen Rehabilitation tauschen sich Fachleute, Betroffene und Interessierte am 8. November beim Fachkongress „Im Job – individuell und inklusiv“ in Berlin aus. Veranstalter ist die Bundesarbeitsgemeinschaft ambulante berufliche Rehabilitation (BAG abR) e.V. Ihr Ziel ist es, das breite Spektrum der ambulanten Leistungen deutlich zu machen, sowie Erfolge und neue Ansätze zu diskutieren.

Die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen (UN) fordert seit 2008 die Inklusion von Menschen mit Behinderung. Dies bedeutet, ihnen die Teilnahme an allen gesellschaftlichen Aktivitäten zu ermöglichen. Die Partizipation am Berufsleben spielt dabei eine zentrale Rolle. Dass ambulante Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben schon seit langem zur Umsetzung dieser Forderung beitragen, betont der Vorsitzende der BAG abR, Richard Nürnberger, in seiner Einladung. Ausschlaggebend für den Erfolg sei es, dass Menschen mit Behinderung in der beruflichen Praxis lernen und arbeiten, so Nürnberger.

Wie berufliche Inklusion gelingt

Die Besucher des Kongresses im Berliner „ewerk“ erwarten ganz konkrete Beispiele des ambulanten Ansatzes der beruflichen Rehabilitation. Menschen mit Behinderung, Vertreter von Betrieben und Reha-Trägern kommen dabei zu Wort.

Ebenfalls sprechen werden im Rahmen der Veranstaltung, die um 9 Uhr mit einem Empfang beginnt und um 10 Uhr eröffnet wird, Hans-Joachim Fuchtel, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Arbeit und Soziales, und Peter Clever, Mitglied der Hauptgeschäftsführung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA).

Auf einem „Marktplatz der Möglichkeiten“ werden die Mitglieder der BAG abR praxisnahe Projekte zur ambulanten Teilhabe präsentieren.

Aktuelle Informationen zum Kongress bietet die Homepage www.im-job.de.

 

Flyer zur Veranstaltung:

Zurück