BAG > Details-Aktuelles

Budget für Arbeit

Viele Arbeitgeber wollen das Budget für Arbeit nutzen, haben aber bei der Umsetzung Beratungsbedarf. Bildnachweis: Andreas Riedel

26.03.2019 / BAG abR / News
Budget für Arbeit – mit gutem Beispiel voran
Worauf muss ich achten, wenn ich das Budget für Arbeit beantrage? Dieser Frage ging das Unternehmens-Netzwerk INKLUSION mit seinem Runden Tisch am 7. Februar 2019 in Darmstadt nach.

Gekommen waren interessierte Unternehmen sowie Fachleute und Experten aus dem Inklusionsgeschehen. Sascha Jacob, Regionalmanager für den Fachbereich Menschen mit geistiger Behinderung vom Landeswohlfahrtsverband Hessen, erläuterte das genaue Vorgehen. Doris Lotze-Wessel, Regionalmanagerin des Integrationsamtes Darmstadt, ergänzte Fördermöglichkeiten, die bei einer Schwerbehinderung zusätzlich genutzt werden können.

Einblicke in die praktische Umsetzung konnte Michael Bode-Böckenhauer von der Firma Vinocentral geben, die seit November 2018 einen Mitarbeiter auf dieser Basis beschäftigt. Die guten Erfahrungen des Inhabers überzeugten einige der anwesenden Firmenvertreter so sehr, dass sie überlegen, bestehende betriebsintegrierte Beschäftigungsplätze in sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse umzuwandeln. Noch vor Ort wurden Termine vereinbart, um diese Vorhaben praktisch umzusetzen.

Das Projekt Unternehmens-Netzwerk INKLUSION wird durchgeführt von der Bundesarbeitsgemeinschaft ambulante berufliche Rehabilitation (BAG abR) e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA). Es wird gefördert vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) aus Mitteln des Ausgleichsfonds.

https://www.unternehmens-netzwerk-inklusion.de/

Zurück